Angelika Richter liest Margot Melchert

3. März 2021  
Aus dem Stadtteil, Literatur, Lyrik  

Die Schauspielerin Angelika Richter liest ein Gedicht von Margot Melchert: „Spatzen„.

Spatzen

Der Spatz ist doch ein nettes Tier, er gefällt bestimmt auch dir!

Unscheinbar, grau und klein, kann er überall zu Hause sein.

Ob in der Stadt, auf dem Land oder anderswo, wo man ihn sieht, er macht dich froh!

Zersaust und frech sieht er dich an, ob er nicht was Essbares ergattern kann.

Sein Getschilpe ist nicht wohltönend wie von der Nachtigall, und trotzdem für die Ohren ein lieblicher Schall.

Mit vielen anderen sitzt er im Baum und macht Radau, aus der Rangfolge wird keiner Schlau.

Er badet im Sand, man glaubt es kaum und ist schon munter im Morgengraun.

Jedes Brotkrümchen nimmt er dankbar an, ihr glaubt nicht, was er vertragen kann!

Und hat er genug, so fliegt er fort, da, wo du jetzt bist, er ist schon dort.